Sicherheit nur zweitrangig?

In der letzten Gemeinderatssitzung am 15.03.2017 hat unsere Fraktion gleich zwei Dringlichkeitsanträge eingebracht: einen zur Errichtung von Radarboxen im gesamten Gemeindegebiet und einen betreffend die Umleitung des Verkehrs über Pellendorf während der Bauarbeiten in Lanzendorf. Beide Anträge wurden von den anderen Fraktionen abgeschmettert, die Dringlichkeit wurde aberkannt und beide Themen an die zuständigen Ausschüsse verwiesen.

Die Sicherheit der Bevölkerung ist unseren Gemeinderatskollegen anscheinend nicht wichtig genug, wenn man bedenkt, wie lange die tatsächliche Umsetzung dauert: Ausschusssitzungen finden nur selten statt. Nach dem Ausschuss gelangt das Thema erst in den Gemeindevorstand, dann wiederum in den Gemeinderat. Eine lange Zeit also, in der nichts geschieht und unsere Bevölkerung weiterhin dem stetig wachsenden Verkehr ausgeliefert ist. Es ist traurig, dass parteipolitische Spielchen auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen werden. Das muss sich schnellstens ändern, wir werden weiterhin auf eine Lösung drängen!

MeinBezirk.at Bericht

zum Video: Sicherheit für Pellendorf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s