Führungswechsel in der ÖVP Himberg

Die Zusammenarbeit stärken“, lautet das Motto der neuen Gemeindeparteiobfrau der ÖVP Himberg, Claudia Hofbauer. „Bürgernähe und aktives Zugehen auf die Bevölkerung sind das Wichtigste für unser Team“, so Hofbauer. Sie will „durch gute Zusammenarbeit das Beste für die Himberger Bevölkerung herausholen“.

Die Mitglieder der ÖVP Himberg wählten Claudia Hofbauer zur neuen Gemeindeparteiobfrau, sie folgt Michael Hanzmann nach. „Schon in Pellendorf habe ich gezeigt, dass ich nicht viel von parteipolitischen Spielchen halte. Das Wohlergehen und die Sicherheit der Bürger stehen an oberster Stelle, da muss man auch über Parteigrenzen hinweg aufeinander zugehen können und gemeinsam an einem Strang ziehen. Das werde ich auch weiterhin so beibehalten und den Anliegen, Wünschen und Sorgen der Himberger Bevölkerung Gehör verschaffen“, definiert Hofbauer ihren Arbeitsauftrag.

In ihrer kommunalpolitischen Arbeit stellt Hofbauer die Bürgernähe und den Teamgeist in den Vordergrund: „Mir ist wichtig, für alle drei Katastralgemeinden Himberg, Velm und Pellendorf da zu sein. Wir haben in allen drei Ortsparteien starke Teams, diese gilt es optimal zu vernetzen. So können wir unsere Energie bündeln und das Beste für die Himberger Bevölkerung herausholen.“

Michael Hanzmann gab nach zehn Jahren an der Spitze der ÖVP Himberg seinen Rückzug als Gemeindeparteiobmann und Gemeinderat bekannt. „Michael Hanzmann hat viele Jahre engagiert für die Gemeindepartei gewirkt, sich vehement für die Bevölkerung eingesetzt und zahlreiche Aktivitäten wie zB das Erdbeerfest oder die Kabarettabende gesetzt. So einfach wollen wir ihn nicht ziehen lassen, deshalb haben wir ihn zum Ehrenobmann ernannt“, bedankt sich Hofbauer. Vom Landesparteivorstand der Volkspartei Niederösterreich unter der Führung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner war Hanzmann das „Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Volkspartei Niederösterreich“ zuerkannt worden, welches von Abg. z. NR Ing. Hermann Schultes und Bezirksparteiobmann BR Gerhard Schödinger überreicht wurde. Auch LAbg. Mag. Lukas Mandl kam später dazu und bedankte sich bei Michael Hanzmann für seine jahrelange Tätigkeit.

Im Gemeinderat wird der 26-jährige Christoph Müllböck folgen. Hofbauer dazu: „Ich freue mich sehr darüber, dass Christoph Müllböck das Gemeinderatsmandat übernimmt. Die ÖVP-Fraktion stellt mit ihm den jüngsten Gemeinderat, so können wir auch junge Themen direkt zu den Himberger Entscheidungsträgern bringen.“

Einer, der vor Michael Hanzmann ebenfalls lange Jahre Gemeindeparteiobmann war und große Verdienste für die ÖVP Himberg geleistet hat, ist Otto Schleis. Auch er wurde zum Ehrenobmann ernannt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s